Sommerferien…

Morgens ausschlafen. Das ist etwas ganz besonderes. Und meine Kinder sind gothseidank keine Frühaufsteher. Abends bewegen sie sich ungern ins Bett, dafür haben wir morgens eigentlich Ruhe im Haus. Kennt ihr das Konzept des selbstbestimmten Schlafengehens? Eine herrliche Erfindung: Die Kinder schlafen dann, wenn sie müde sind und man muss sie nicht wecken… Keine Motzigkeit, weil jemand nicht einschlafen kann und keine üble Laune, weil ein Wecker jemanden aus dem Bett reißt.

Okay,… für die Kinder ist das in den Ferien machbar. Für meine Frau und mich nur bedingt. Ihr Wecker klingelt, denn ihr Arbeitgeber hält nichts von vollflexibler Gleitzeit 😉 Leider. Aber ohne Schule können wir einige Zeit länger im Bett liegen und das ist schon ein ziemlicher Genuss.

Ansonsten kann ich meinen Zustand als urlaunbsreif beschreiben. Die Krankenkasse hat mir heute ein Schreiben geschickt, dass die Bearbeitung des Antrags noch immer nicht abgeschlossen werden kann…. weitere 2 Wochen werden benötigt. Ich könnte heulen. Nein, ich heule – immer wieder unvermittelt. Ich bin müde und leer und kraftlos. Ja, ich weiß, das ist eine Depression und verdammt nochmal ich kenne die Ursache, aber ich kann nichts machen. Meine Kinder brauchen Betreuung und meine Frau braucht ihren Job. Ich weiß, dass ich Hilfe bräuchte … egal wie, aber irgendwie muss es gehen. Gothseidank gibt es Medikamente…

Ich schaffe die nötigsten Dinge im Haushalt… die Kinder sind versorgt, werden bekuschelt und ich spiele viel mit ihnen… Ich habe heute notiert, dass ich Wäsche machen will, den Zettel aber irgendwo verloren. Die Spülmaschine und Küche hab ich geschafft und ich bin angezogen und zwar so, dass ich sogar raus könnte…

Raus… Gestern hatten wir die Möglichkeit einen Ausflug zu machen und das Wetter spielte nicht mit, heute scheint die Sonne zum Trotz ununterbrochen zum Fenster rein… alles läuft, aber ein wenig neben der Spur. Mir fehlt, nach dem wochenlangen Warten auf die Krankenkasse wirklich die Kraft für Kleinigkeiten. Ich höre die Rolling Stones – Mothers little helper … und hoffe, dass ich die Antwort der Krankenkasse bekomme, bevor ich gänzlich zusammen breche.

Selbstbestimmtest Schlafen… ich schlafe übrigens seit einigen Wochen kaum. Kann nicht einschlafen, nicht durchschlafen, wache beim kleinsten Geräusch auf, träume mieserabel und bin ständig müde. Auch davon kenne ich die Ursache… ich warte darauf, dass ich endlich die Behandlungen genehmigt bekomme, die ich brauche. Seit Mai… nun nochmal 2 Wochen länger… jetzt sind es schon 9 Wochen… verdammt, ich habe kein ekraf mehr für den Scheiß.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sommerferien…

    1. Der Akt begann damit, dass die Gutachterin des MDK medinzinische Unterlagen nachgefordert hatte, was zur ersten Fristverlängerung um 4 Wochen führte. Jetzt ist das Gutachten angeblich noch nicht fertig und deshalb kann die Kasse nicht entscheiden…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s