Selbstwahrnehmung…

Feiertag bedeutet Bartstoppeln. Viele, dichte Borsten im Gesicht und etwas weniger, aber nicht weniger stachelige am Oberkörper. An Feiertagen rasiere ich mich nur selten. Meine Haut hat Erholung verdient und dann geh ich halt mal nicht raus… Leider spüre ich die Haare und das stresst mich. Ich fühle mich unwohl in meiner Haut (obwohl ich weiß, dass es ihr gut tut, mal in Ruhe gelassen zu werden).

Körperbehaarung ist ein sekundäres Geschlechtsmerkmal… wieso ist es so schwer, das bei der Krankenkasse als psychische Belastung anerkannt zu bekommen? Irgendwie ist das alles einfach nur Mist…

Advertisements

5 Gedanken zu “Selbstwahrnehmung…

  1. Das hilft Dir jetzt wahrscheinlich nicht weiter, aber sei froh, dass Du nicht blond bist… da gibt es nämlich nach wie vor keine vernünftige Möglichkeit, unerwünschte Haare los zu werden…
    (…Stichwort „Damenbart“…)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s