Nina und ihre Familie im Fernsehen… 

Letzte Woche war der Transgender Day of visibility (31.3.) und im Vorfeld dazu hatte ich ja die lokale Presse angeschrieben. Die Resonanz war großartig. Bei  der größten Regionalzeitung waren wir sogar auf der Titelseite und im innenteil mehr als ne halbe Seite. 

Abends lief bei RTL West ein Beitrag über uns… Und eltern.de verlinkte den Beitrag über uns nochmal in den sozialen Medien. 

Wir waren Visible – sichtbar. Warum ich nicht darüber schreib: einerseits rannte mir die halbe Welt die Türe ein, andererseits ist der Artikel bei der Lippische Lippischen Landeszeitung (lz.de) nur im Plus Abo abrufbar und RTL West  hat den Bericht zwar online, aber die Sendung ist nur wenige Tage dort abrufbar (der Beitrag startet bei Minute 12). Also bringt eine Verlinkung nicht so viel… 

.
Trotzdem sind wir zufrieden. Die Berichterstattung war sehr positiv und die Zusammenarbeit mit der Presse war sehr angenehm.

Also: Nina und ihre Familie waren deutlich Visible! (und die Kinder wollten unbedingt dabei mitmachen. Nur so am Rande bemerkt).

Advertisements

10 Gedanken zu “Nina und ihre Familie im Fernsehen… 

          1. und auch, dass eure Familienentwicklung zwangsläufig so ist und das ist auch gut so. Nicht, dass Du anders bist und dadurch Druck auf die anderen ausübst…so wird es meistens dargestellt….und Deine Frau war richtig klasse!!!!! (Du auch!) und die Kids waren eben Kids!

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s