Der Schweinehund… 

Ich kämpfe mich oft einfach durch den Tag, aber darum geht es heute nicht Seit einer Woche habe ich dem Schweinehund dem Kampf, den Speckrollen, dem Bauch, dem Fett und überhaupt… Ich treibe Sport. Das hat wirklich damit zu tun, dass deutlich spüre, wie anders mein Körper durch die Hormone wurde. Gerade der Abbau von Muskelmasse bei gleichzeitiger Einlagerung von Fett… Tja, ich muss was tun. 

Seit einer Woche stehe ich jeden zweiten Tag auf dem Crosstrainer. Nein, ich stehe nicht, ich benutze das Ding tatsächlich. Dir Bewegung ist nicht unangenehm, aber meine Psyche hat generell Probleme mit Sport. 

Daher bin ich derzeit eher motzig und zickig, als gut verträglich. Hoffentlich kriege ich das bald in den Griff. Ich will nur ein wenig fitter werden… Das muss doch zu machen sein. 

Advertisements

7 Gedanken zu “Der Schweinehund… 

  1. Vielleicht unerwünscht, aber ich schreibs doch:

    Seit ich (fast) keinen Zucker (in jeglicher Form) mehr konsumiere, bleibe ich mit dem Gewicht unter 100 (ohne Sport, den ich auch hasse).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s