Über Halbwissen…

Auf Twitter erklärt mir jemand, dass Hormone meine Probleme mit Bart und Körperbehaarung lösen würden. Ich atme tief durch. Immer wieder bekomme ich gut gemeintes Halbwissen als Ratschlag. Diesmal kam der Kommentar fast zeitgleich in Kombination mit einer Erwähnung von „Danish Girl“… Was wohl Verständnis für trans Menschen ausdrücken soll.

Erstmal: ich hab seit anderthalb Jahren Hormone. Die Haare am Körper sind minimal dünner geworden, aber ich habe Möpse und Brustbart (den ich nicht zum Spaß epiliere). Die Antwort war also falsch.

Menschen mit Halbwissen neigen dazu, sich zu verteidigen, wenn man sie auf ihren Fehler hinweist. So auch diese Person… Plötzlich erzählt man mir von einem Bekannten und schreibt kurz darauf „sein/ihr Weg…“ – also ich hab das Gefühl, dass die Transition des Bekannten noch nicht ganz verarbeitet wurde.

Mal ganz ehrlich: Ich (und vermutlich die wenigsten anderen trans) erwarten, dass cis Personen immer Rat geben können. Die Problematik einer Transition ist so kompliziert und jede ist so individuell anders… Ich brauche nicht unbedingt Lösungsvorschläge. Besonders nicht, wenn sie so falsch sind. Unwissenheit ist wirklich keine Schande… Statt Antworten zu geben ist es aber oft besser, Fragen zu stellen… „Helfen da keine Hormone?“ erlaubt eine konkrete Antwort zu geben. Und niemand tritt irgendwem auf den sprichwörtlichen Schlips.

Ich habe so viele tolle, neugierige, engagierte Menschen kennen gelernt, die sich vorher nicht oder kaum mit Transthemen beschäftigt hatten und mich nun auf einem großen Stück meines Weges begleiten. Menschen, die mir oft einfach zuhören, mich mit Fragen löchern und mir auch oft einfach einen anderen Blickwinkel aufzeigen. Menschen, die nicht viel über trans wussten… Aber nicht mit ihrem  Halbwissen versucht haben Ratschläge zu geben.

Ich habe viel Unwissen und noch mehr Halbwissen zu unbeschreiblich vielen Themen… Es ist die Grundlage, von der aus ich Fragen stelle. Aber ich hoffe, dass ich niemanden einen so schlechten Rat gebe… 

Advertisements

5 Gedanken zu “Über Halbwissen…

  1. Ich habe manchmal das Gefühl, es ist ein Grundbedürfnis des Menschen, zu helfen und dass solche „übergriffigen Ratschläge“ eigentlich aus Gutmütigkeit entstehen. Nerven tut es deswegen trotzdem nicht weniger…
    Wenn mir Leute erzählen, ich hätte nach meiner Diät nur deswegen mit Hautlappen zu kämpfen, weil ich „zu schnell abgenommen hätte“ und nicht, weil die Masse von 50kg hauttechnisch kaum verarbeitbar ist, muss ich auch immer aufpassen, dass vor lauter Augenrollen meine Pupillen überhaupt nochmal sichtbar werden 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Das Löchern und Nachfragen würde ich mir wünschen. Bitte, liebe Unwissenden (Ihr könnt ja nicht mal was dafür), fragt löchert, interessiert Euch. Aber nicht aus Un- oder Halbwissen geistigen Dünnschiß verbreiten. Manchmal möchte ich einfach der Welt erklären, was Transsein bedeutet. Vielleicht kommt ja ein klitzekleines Bißchen an. Vielleicht mache ich mir auch einfach zu viel Kopf.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s