Briefe an Ärzte schreiben…

Dass ich nicht die Standard Variante der geschlechtsangleichenden OP will, hab ich ja schon einige Male angeschnitten… Da ich trotz ausgiebiger Recherche (und darin bin ich eigentlich recht gut) hab ich kaum Informationen bekommen und schreibe jetzt alle Ärzte an, bei denen ich hoffe, dass sie nicht nur die PI (Penile Inversion) durchführen…

Emotional und psychisch empfinde ich diesen Schritt als sehr anstrengend und kräfteraubend. Ich habe das Gefühl, dass ich in diese Richtung in den letzten Jahren nichts erreicht habe und außerdem habe ich eine unbestimmte Angst… irgendwie hab ich das Gefühl, dass alle dann nur die Standardlösung vorschlagen und ich dann ganz ohne Perspektive da stehen könnte…

Ach, einfach viele Gedanken. Aber ich mache etwas… und das ist schon sehr gut.

EDIT: Bitte den folgenden Text auch lesen https://fraupapa.wordpress.com/2017/02/09/das-handtuch-werfen/

Advertisements

4 Gedanken zu “Briefe an Ärzte schreiben…

      1. Ich glaube, du weißt sehr genau, was du möchtest und darum solltest du auch dafür einstehen und kämpfen, damit du genau das bekommst. Mit weniger zu frieden geben ist keine Lösung, auch keine Alternative, sondern maximal ein schlechter Kompromiss.
        Ich mache keine faulen Kompromisse mehr und das ist gut so. Und du solltest das auch nicht machen ❤
        Ich wünsche dir von Herzen, dass du dein Ziel erreichst!

        Liebe Grüße
        Mother Birth

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s