Weihnachten war toll…

Vielleicht liegt es daran, dass ich durch die Entfernung zu meiner Geburtsfamilie (sowohl geografisch, als auch emotional) einfach viel Ruhe hatte… ich konnte dieses Weihnachten sehr genießen. Anders als in den letzte Jahren hatte ich keinen großen Druck und kaum Stress vor dem Fest. Die Kinder halfen beim Dekorieren und Aufstellen des Baumes und alles lief irgendwie sehr stimmig ab. Ich glaube, das Fest war das beste, das ich je hatte.

Ein kleines Geschenk machte mir heute meine Waage (ja, ich würde dieses Lügengerät am liebsten gegen ein Laufband tauschen, aber das ist eine andere Geschichte) … ich habe über ein Kilo weniger, als vor den Feiertagen. Wahrscheinlich hab ich also einfach nun eine halbe Körbchengröße weniger – bekannterweise nimmt man nie dort ab, wo es der erotischen Ausstrahlung dienlich ist. aber was soll’s ich fühl mich heute sehr wohl.

Für das kommende Jahr habe ich einen Vorsatz, besser gesagt, arbeite ich an einem Projekt. Ich habe festgestellt, dass es für trans Menschen relativ viele Anlaufstellen im Netz gibt, allerdings kaum sinnvolle und übersichtliche Informationen für Angehörige, Freunde, Kollegen,… mein Projekt soll genau dafür Informationen  anbieten. Ich überlege dazu auch Gastautor*Innen (gerade auch nonbinary) einzuladen.

Das neue Jahr kann also kommen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s