November…

Es ist früh und kalt. Gerade hab ich die Herbstferien noch genossen und nun geht es gleichmäßig und grau dahin. Jeden Tag aufstehen im grau, raus ins grau und durch das grau. Lediglich das warme Licht des Teelichtes in der herbstlichen Dekoration, vermag ein wenig Wärme zu vermitteln.

Der kleinste hat, wie vor jedem Laternenfest, ne leichte Erkältung und bleibt heute mal zuhause. Der Rest der Familie ist schon in der Schule oder auf dem Weg zur Arbeit. Ich bin müde und schlürfe meinen Kaffee.

Heute Abend besucht mich eine andere Transfrau. Ich habe selten Besuch und noch seltener von anderen trans*. Es gibt hier nicht viele von uns und ich sehe mich auch nicht als Beratungsstelle. Dafür fehlt mir die Erfahrung und oftmals die Geduld. Und außerdem hat Besuch oft den Effekt, dass ich mich zuhause als trans fühle. Es mag eigenartig klingen, aber da ich zuhause im Alltag nicht über Geschlecht und gender nach. Und das ist ein sehr befreiender Zustand.

Aber gerade wenn eine Transfrau mir gegenüber sitzt, bin ich mir meines eigenen trans seins sehr bewusst. Das ist generell kein Problem. Wenn sich dann die Unterhaltung aber ständig um Alltagstest, Outfits, Passing, Hormone und die Themen einer Transition dreht, dann brauche ich danach eine gewisse Zeit, um mich wieder selbst zu finden.

Jetzt werde ich erst mal frühstücken und mich auf das grau vorbereiten. Ich wünsche euch einen schönen Herbsttag! Möchte jemand Kaffee? 

Advertisements

3 Gedanken zu “November…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s