Sonntagsbraten…

Meine Großmutter konnte sehr gut kochen. Die Erinnerung an ihre Knödel sind bis heute so intensiv, dass mir beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen läuft. Aber sie kochte nach Gefühl und nicht nach Rezept. Dieses Gefühl an die nächste und gar übernächste Generation weiter zu geben, ist fast unmöglich.

Heute morgen hatte ich den genialen Plan Semmelknödel zu machen, denn heute gibt es ein seltenes Mahl: Braten. Kartoffelknödel hab ich irgendwie immer, aber ich wollte einmal wieder was anderes. Knödelbrot hab ich da, also einfach ein Rezept raus suchen… Und da steh ich dann vor meinen alten Kochbüchern – einige hab ich von Oma geerbt und schon hab ich den Geruch ihrer Küche in der Nase. Ich rieche, die angerösteten Ziebeln, die Butter und die Liebe, die sie beim Kochen immer als Extrazutat rein gab.

Den Teig mit Händen kneten und die ersten Knödel formen – eine Zeitmaschine im Kopf. Nun warte ich, denn die Knödel müssen ruhen. In der Küche duftet es jetzt nach Kräutern, Zwiebeln, Knoblauch und Braten. Und gleich mal mach ich den Kartoffelteig – die restliche Familie will lieber Kartoffelknödel 😉

Ich wünsche euch euch einen schönen Sonntag.

Ach ja, das Rezept (für 3-4 Knödel):

  • Knödelbrot (ca. 120-130 g getrocknete, in Würfel geschnittene Semmeln)
  • 150 ml Milch (lauwarm)
  • ca. 30 g Butter – geschmolzen
  • 1 Ei
  • Salz, Petersilie, etwas geröstete Zwiebel
  • eine Prise Liebe

Die flüssigen Zutaten zusammen in einer Schüssel über das Knödelbrot und durchkneten. Salz, Petersilie und Zwiebel dazu. Aus der Masse Knödel formen und etwa eine Stunde kühl stellen. Dann in leicht siedendem Wasser kochen 😉 Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s