Weil es wirklich wichtig ist: @freehippiegirl über Diskriminierung 

Bist du behindert, du Spast? – http://wp.me/p7jByf-6o

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weil es wirklich wichtig ist: @freehippiegirl über Diskriminierung 

  1. …und genau deswegen (o.a. Link) halte ich mich genau von diesen ganzen Medien absolut fern, die gängigen „ssoschäl media“ weitestgehend eingeschlossen. Erstens habe ich keine Lust, Millionen von mir unbekannten Nutzern irgendeinen Sch… (von mir) mitzuteilen, was sie eh NICHTS angeht und zweitens hätte ich auch überhaupt keine Zeit dafür. Ich habe selbst a) eine mich ausfüllende „Nebenbeschäftigung“ und b) genügend andere (Freizeit-)Themen zu bewältigen.

    Dazu ein kurzer -vielleicht sogar recht ernst zu nehmender?- Text, der mal irgendwo verlinkt war (mit ein paar kleinen orthografischen Korrekturen/Änderungen bzw. Ergänzungen von mr):

    Zitat:
    „Ich versuche zur Zeit, auch ohne Facebook neue Freunde zu gewinnen.
    Täglich laufe ich also auf die Straße und SCHREIE (wie bei Facebook üblich) um mich herum,
    was ich eingekauft habe,
    was ich gekocht habe,
    was ich gegessen habe,
    wo ich bin und was ich gerade mache,
    wann ich zuletzt …(zensiert) und …(zensiert) habe/hätte,
    wie ich mich fühle…
    Ich stubse jeden an, der mir über den Weg läuft und
    ständig GRÖHLE ich GEFÄLLT MIR.

    Nicht ohne Erfolg.
    Bis jetzt habe ich immerhin 3 „Follower“: 2 Polizisten und 1 Psychiater!
    Nicht schlecht, oder?“

    Zitat Ende. Hat sich etwa irgendjemand von Euch wiedererkannt??? …Lach laut…

    Und ich bin glücklich darüber, selbst aussuchen zu dürfen, mit wem ich (näheren) Kontakt habe, pflege bzw. pflegen mag. Außerdem behalte ich (in meinem fortgeschrittenen Alter, hehe!) auf diese Weise viel besser den Überblick. 🙂 Es reicht m.E. vollkommen, wenn man nur ein paar Menschen im direkten Umfeld erreicht und sich mit ihnen unterhält, ihre Fragen z.B. zu trans* beantworten kann, ihnen evtl. Ihre Unsicherheit nehmen kann. Wenn sie es verstanden haben, tragen sie es automatisch weiter.
    Nach meiner Überzeugung werden wir auch in Zukunft wahrscheinlich keine große Interessenvertretung haben, die uns (landes- oder länderweit) weiterhelfen könnte. Das ist -soweit ich das sehe- nicht gewollt.
    Meine Meinung, jedoch bleibt allen anderen Menschen freigestellt, was sie tun.

    Oh ja, natürlich lese ich hier interessiert und gerne (auch eigennützig !!) mit (an Nina!!!).
    Ja, ich kann auch hier täglich noch dazulernen. Sehr gerne sogar.
    ________

    Um oben wieder anzuknüpfen: Haben behinderte Menschen in meinem Leben bis jetzt eine Rolle gespielt? Ja meine erste Frau war leider chronisch krank (EU), habe leider kein Kontakt mehr, ihre Schwester ebenso. Meine zweite Frau wurde krank (EU). In beiden Fällen war Diskriminierung vom direkten Umfeld auch im Alltag spürbar. Weil wohl die Erwartungshaltung von Mitmenschen diesen sehr oft ganz einfach Scheuklappen aufsetzt.
    Ich weiß noch recht genau, wie (durch einen „blöden“ Zufall entstandene 6-wöchige Einkommenslücke nach einem Arbeitsunfall) weder das Arbeits- noch das Sozialamt(*) sich zuständig fühlten, diese Lücke irgendwie wenigstens annähernd zu schließen. Da half damals nur unsere Hartnäckigkeit, bis dann endlich ein wenig Einsicht vom Sachbearbeiter kam. Wir hätten auch beide gestorben sein können, die Wirkung wäre fast die gleiche gewesen… 😦
    ________

    (*) Ich entschuldige mich hier in aller Form für das Wort „“Amt““. Gab’s >>real<< ja sowieso noch nie (weil die Voraussetzungen dafür fehlten und immer noch fehlen) und heute "offiziell" auch nicht mehr, heißt ja heute "Agentur" und "Arge" oder so… Sorry für dieses Abschweifen (offtopic heißt das wohl in Neuhochdeutsch), aber manchmal kann ich nicht anders.

    Rundherum grüßt
    Ela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s