Logopädie – die Arbeit an der Stimme…

Seit ein paar Wochen gehe ich regelmäßig zur Logopädie. Ich hatte nie Wunder erwartet und ehrlich gesagt ist meine Stimme immer etwas gewesen, das mir an mir gefiel. Ich mag meine Stimme, ihren Charakter,… Aber in vielen Situationen macht sie mir das Leben schwer. Also gehe ich jede Woche einmal zur Logopädie. Dort „töne“ ich. Ich singe maaaaaoooooaaaaa und üüüüiiiiiiiiiüüüü. Ich lerne meinen Kehlkopf zu entspannen, meine Muskulatur in Gesicht und Hals ebenso. Und langsam, ja sehr langsam lerne ich in einer höheren Tonlage meine Stimme zu finden.

Keine Mrs. Doubtfire Stimme, keine Minnie Maus, sondern meine etwas weichere Stimme. Eine Stimme, die natürlich ist und zu mir passt. Eine Stimme, die ohne Kraft und Anstrengung für die Stimmbänder entsteht.

Inzwischen merke ich, dass ich bei Telefonaten besonders in den ersten Minuten bereits anders spreche. Ja, die Tonlage ist noch immer tief, aber langsam lerne ich, eine zusätzliche Nuance meiner Stimme kennen. 

Heute ist wieder ein Termin. Ich werde dort stehen, vor dem Spiegel oder mit geschlossenen Augen Töne formen, hauptsächlich Vokale. Es braucht Zeit und Geduld. Und beides habe ich. 

Advertisements

2 Gedanken zu “Logopädie – die Arbeit an der Stimme…

  1. Das freut mich sehr für dich.
    Du klingst sehr zufrieden, ausgeglichen und zuversichtlich im Moment.

    Ich habe auch eine eher tiefe Stimme für eine Frau.
    Mehrfach hatte man mich tatsächlich schon mit meinem Mann verwechselt oder war zumindest irritiert.
    Dennoch liebe ich meine tiefe, volle Stimme, weil sie Kraft, Sicherheit, Wärme, Ruhe und Gelassenheit vermittelt und ich durch sie wohl auch ein Mensch bin, bei welchem sich andere Menschen vertrauensvoll und aufgehoben fühlen können.

    Ich wünsche dir viel Liebe zu dir selbst, Geduld und Ruhe, um deinen ganz persönlichen Weg und Ausdruck zu entdecken.
    Danke, dass ich dich lesen und begleiten darf.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo,

      Leider bin ich derzeit eher aufgewühlt und habe im Privatleben einige Dinge zu regeln. Daher fühle ich mich nicht sonderlich ausgeglichen. Zuversichtlich bin ich durchaus, da die Veränderung in die richtige Richtung geht… Ohne mich in einer Form zu „verbiegen“

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s