Erholung… 

Heute ist der erste Schultag nach den Sommerferien. Dieser Sommer war nicht nur vom Wetter her wenig beeindruckend, nein mit Windpocken der Kinder und meinem Aufenthalt im Krankenhaus war es ein indoor Sommer. Aber die letzten Tage haben wir genossen. Unser Miniurlaub (zwei Nächte bei Regen an der Nordsee) tat mir sehr gut. Vor allem weil die Menschen in Cuxhaven so extrem locker auf mich reagiert haben, trug zu meiner Erholung bei.

Erholung. Wisst ihr, manchmal muss ich schmunzeln, wenn ich mich mit anderen Menschen unterhalte. Besonders wenn es um Urlaub, Erholung und Stress geht… Transgender sind so unterschiedlich, dass ich hier mal klar stellen muss, dass ich nur meinen persönlichen Standpunkt darstellen kann und auch nicht versuche ein allgemein gültiges Bild darzustellen. Stress: mein Passing ist inzwischen ganz okay. Ich sehe zwar nicht unbedingt wie eine cis Frau aus, aber meine weiblichen Züge dominieren und ich werde immer öfter als Frau gelesen (=angesprochen/wahrgenommen). Dennoch stehe ich besonders, wenn ich mit meinen Kindern in der Öffentlichkeit unterwegs bin unter deutlicher Beobachtung. Fragende Blicke, entsetzte Blicke, zustimmende Blicke, Kichern und Lachen, Finger, die auf mich zeigen bis hin zu offenen Beleidigungen ein weites Spektrum. Telefonate, Begegnungen mit Menschen, alles kleine alltägliche Ereignisse, die von mir verlangen, vorbereitet zu sein. Ein Teil von mir ist in ständiger Bereitschaft, sich zu verteidigen. Ein anderer kämpft den inneren Kampf… Den gegen einen Körper, der mit jeder Pore, jedem Haar „Kerl“ schreit. Zwar setzt eine gewisse Gewohnheit ein, aber mein Alltag ist Stress. Abgesehen vom ganz normalen Leben mit vier Kindern… 

Erholung kann man leicht finden…Zum Beispiel ins Schwimmbad gehen, ein paar Bahnen schwimmen und oh. Nein, wirklich erholsam ist Schwimmbad nicht. Sauna… Da scheitert die Erholung schon bei der Wahl der Umkleide. Natürlich könnte ich Wandern oder Radfahren… Aber das empfinde ich persönlich nicht als erholsam. Ich bin ein Wasserwesen… Also: Badewanne.

Urlaub: ja, ich weiß, zwei Nächte an der Nordsee wären für die meisten Menschen nichts, was sie Urlaub nennen. Abgesehen von den beschränkten finanziellen Möglichkeiten möchte ich mal ein paar Gedanken teilen. Ich lebe in einem Land, in dem ich vom Gesetz her auch als Transfrau gewisse Rechte habe. Das klingt für uns selbstverständlich. Aber schauen wir mal, wie Urlaubsziele für transgender in der Realität aussehen: islamische Länder gelten für transgender nicht als sichere Reiseziele, nicht einmal ein Urlaub in der Türkei wäre für mich sicher (auch abgesehen von der aktuellen politischen Lage). Griechenland… Es kommt auf die Region an… in Italien kommt es oftmals zu Übergriffen auf Transfrauen… Am sichersten ist Urlaub für mich in den Städten Zentraleuropas. In den USA müsste ich aufpassen, welche Toilette ich benutze und würde an einigen Flughäfen trotz meiner Dokumente als Mann behandelt und von Männern abgetastet… Urlaub zu buchen ist schwer, je weiter man von der cis-hetero Normalität abweicht, um so schwerer ist es. Einfach mal Koffer packen und los… Ist nicht drin.

Erholung ist für mich mein Garten, meine Familie, meine Couch, meine Meerschweinchen streicheln, meine Erholung muss ich im Alltag finden… 
Ergänzung: der gay travel index zeigt zwar nicht explizit die Problematik für trans* an (der Fokus liegt auf Homosexuellen und der Schwerpunkt auf Männern), aber es verdeutlicht, dass die Welt für viele Menschen deutlich kleiner ist. Artikel der Welt http://m.welt.de/reise/article152947910/Die-gefaehrlichsten-Reiselaender-fuer-Homosexuelle.html

Advertisements

12 Gedanken zu “Erholung… 

    1. Schöner Traum. In den USA (North Carolina) ist das komplett egal. Und das optische Passing und auch die Stimme ändert sich durch GaOP auch nicht. Keine Personstandsänderung und keine OP kann gesellschaftliche Anerkennung bewirken.

      Die meisten Transfrauen, die Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch werden, sind operiert.

      Nein, mit GaOP kann man nicht mehr reisen als ohne.

      Gefällt mir

  1. Wenn man in der Optik nicht ganzes Pech hat , schöne lange Haare hat und der Busen durch die Hormone ordentlich gewachsen ist wird man auch als Frau erkannt ! Tiefe Stimme können auch Frauen haben !
    Und die GaOp ist von Bedeutung wenn man in eine Umkleidekabine oder Sauna geht !
    Außerdem bekommt man dadurch noch einen ordentlichen Schub Richtung Passing und man tritt viel Selbstbewusster als Frau auf !

    Gefällt mir

    1. Jahrzehnte von Testosteron verschwinden durch Hormonbehandlung nicht. Gerade die Haare sind für viele Transfrauen ein echtes Problem. Brüste werden sehr unterschiedlich groß und ein weibliches Becken und weibliche Gesichtszüge bekommt man auch nicht einfach so.

      Die GaOP ändert nichts daran, wie man als Frau anerkannt wird.

      Inwieweit Passing und Selbstbewusstsein von der OP abhängig sind, ist sicher individuell sehr unterschiedlich. Vor allem entscheiden sich verhältnismäßig viele trans gegen eine GaOP.

      Und: die OP ändert nicht, welche Reiseziele sicher für trans sind.

      Gefällt mir

  2. Wenn man sein Ziel erreicht hat und auch wie eine Frau wahrgenommen wird bezeichnet man sich auch nicht mehr als Trans , sondern genießt das Leben als Lady !

    Gefällt mir

    1. Ich bin trans. Mein Körper erlaubt kein besonders gutes Passing. Ich nehme mich als Frau wahr, bin aber immer trans.

      Und ich kenne viele, die schon lange operiert sind, sehr gutes Passing haben… Die sich als trans bezeichnen.

      Deine Kommentare mögen dein Leben wieder spiegeln, aber ich kenne nicht viele, auf die deine Worte zutreffen.

      Gefällt mir

  3. Wenn im Reisepass, Geburtsurkunde, usw… Frau steht , ich körperlich eine ganze Frau bin , werde ich mich sicher nicht als Trans bezeichnen …
    Und ja : Ich kann überrall reisen !!!!!

    Gefällt mir

  4. Ich gehöre eben zu den glücklichen denen man die Vergangenheit nicht ansieht! Hatte super Urlaube in Ägypten, Türkei!!!
    Ein jeder sieht mich als Frau ! Mit Bikini am Strand , einfach ein Traum !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s