Aber ohne Mann im Haus…

Wer mich ein wenig kennt weiß, dass ich gerne über alles mögliche spreche. Heute ergab sich in einem „Chat“ folgende Situation:

Ich frage mich ehrlich wozu man ein solches Rollenbild braucht. Vielleicht liegt es daran, dass ich mit der mir zugewiesenen Rolle nichts anfangen konnte, aber irgendwie fehlt mir der Sinn in Rollenbildern.

Meine Frau und ich haben vier sehr unterschiedliche Kinder. Wir leben gemeinsam, wir spielen, malen, lesen, basteln, singen, kuscheln… Ein ganz normales Leben. Die Kinder lernen wie man Werkzeuge benutzt, einen Garten bestellt, wie man Verletzungen versorgt und wie man Tiere füttert. Wir zeigen ihnen vor, wie man gute Früchte erkennt, wie man Lebensmittel verarbeitet, wie man einen Haushalt führen kann. Und was wir hoffentlich auch vorleben: wie man in einer Familie füreinander da ist.

Für nichts davon ist das Geschlecht der Eltern oder Kinder von Bedeutung. Oder irre ich mich?

Angeblich stärkt eine männliche Bezugsperson das Selbstbewusstsein. Das kann ich in meinem Umfeld nicht unbedingt beobachten, ich verzichte auf Beispiele.

Die Bindung in einer Familie ist nicht abhängig vom Geschlecht. Die Aufgaben, die in einer sozialen Gruppe anfallen, sind nicht abhängig vom Geschlecht.

Und in der Pubertät sind bei Fragen zum eigenen Körper oft die Eltern die letzten Menschen, die der Nachwuchs anspricht.

Eine unbedingt erforderliche männliche Bezugsperson ist Teil einer Vorstellung, in der Männer und Frauen unterschiedliche Aufgaben, Rechte und Chancen haben.

Das alles trifft für alleinerziehende Mütter, lesbische Paare, trans* Paare zu und wenn ich ehrlich bin, dann sind alleinerziehende Männer, schwule Paare und alle Familien-Konstellationen, in denen Kinder in einem Umfeld aus Liebe, Respekt, Geborgenheit heranwachsen können, genau gleich gut geeignet.

Aber ich möchte nochmal auf die ursprüngliche Frage zurück kommen. Was scheinbar wie eine Anerkennung meiner weiblichen Rolle klingt, sagt gleichzeitig:
Du bist nicht für die Erziehung von Kindern geeignet.
Du schadest deinen Kindern.
Deine Kinder leiden.
Deine Frau braucht einen Mann.

Und dazu sage ich:
Nein. Ich bin die Frau Papa, ich bin die beste Papa für meine Kinder.

Advertisements

6 Gedanken zu “Aber ohne Mann im Haus…

  1. Komischer Weise kommt sowie ja durchaus oft von Leuten, die nach dem Krieg durchaus OHNE männliche Bezugsperson, sprich Papa, auskommen mussten. Sind die etwa alle insgeheim lesbisch oder komplett ohne Selbstbewusstsein?
    Meiner Freundin, die Witwe ist stellt auch niemand so eine übergriffige Frage.
    Und überhaupt, nur weil kein Vater mit im Haus wohnt leben Kinder doch nichtlineare einer männerlosen Welt.

    Hach ich reg mich schon wieder auf.

    Gefällt 1 Person

  2. Witzig, in meiner Generation kenne ich viele Leute, für die waren Väter Menschen, die vor dem Aufwachen zur Arbeit gingen, beim Abendessen nur über ihren Arbeitstag redeten und die restliche Zeit so taten, als würde man nicht existieren. Braucht man sowas? 😀
    Ich denke schon, dass es einen Vorteil hat, wenn man zu zweit ist. Weil man sich in Stresssituationen gegenseitig helfen kann, weil man Situationen zu zweit beurteilen kann, weil man sich anlehnen kann. Aber ob das nun ein Mann und eine Frau, zwei Frauen, zwei Männer oder eine ganze Gruppe ist, ob es sich um Liebespaare, Freunde oder z.B. Mitbewohner handelt, ist doch völlig wumpe. Wichtig ist, dass Kinder unterschiedliche Menschen kennenlernen, damit sie Einblicke in die Welt bekommen. Das passiert aber sowieso, sobald ein Kind auf andere Menschen trifft (beim Einkaufen, im Kindergarten, in der Schule, etc.). Also was sollte da bitte fehlen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s